Hochglanzküchen

Mit diesen Küchen haben Sie stets glänzende Aussichten – warum Hochglanzküchen aktuell total im Trend liegen

hochgalnzkueche

Küchenfronten sind quasi die Visitenkarte einer Küche, da diese oftmals entscheidend dafür sind, ob die jeweilige Küche gefällt oder eben nicht. Entsprechend wichtig ist das Ausstattungsmerkmal Küchenfront dabei bei der Wahl der individuellen Traumküche. Und genau hier punkten die optisch überaus ansprechenden Hochglanzküchen, die einen eindrucksvollen Hochglanzeffekt bieten und dadurch zum einen besonders modern und zum anderen auch extrem edel und kostbar aussehen. Des Weiteren bringen Hochglanzoberflächen etwaige Designelemente wie z.B. Edelstahlleisten noch besser zur Geltung. In ihrer Ästhetik nahezu unübertrefflich sind Hochglanzküchen zudem besonders vielseitig anpassbar und sind in vielen Farben und Formen erhältlich.

Dabei gibt es zwei unterschiedliche Küchenfrontarten, die die Hochglanzküchen insgesamt dominieren: und zwar Lacklaminat-Hochglanzküchen sowie Lack-Hochglanzküchen. Beide Küchenfrontarten haben ein spezielles Detail gemeinsam: sie präsentieren einen schnörkellosen, modernen Look in glänzender Optik, bei dem sich das einfallende Licht in den schimmernden Küchenfronten spiegelt und dadurch ein extrem klares Oberflächenbild dabei entsteht. Das überaus angenehme Gesamtbild, welches durch kombinierte Materialien wie z.B. Edelstahl, Glas, Keramik sowie Beton noch verstärkt wird, lässt einen Hauch von Luxus versprühen und wirkt dabei auch nicht überdesignt. Auch Holz eignet sich in puncto Hochglanzküchen als passendes Kontrastmaterial und verleiht diesen einen ganz eigensinnigen Charme. Da Hochglanzküchen mit Lack sowie mit Lacklaminat derzeit das Non plus ultra in Sachen Küchen darstellen, soll dieser kurze und informative Artikel einmal eingehend diesen außergewöhnlich schönen Küchen gewidmet werden.

Nachteilige Seiten von Hochglanzküchen - beschädigte Küchenfronten lassen die Hochglanzküchen optisch schnell altern, was jedoch nicht jeden Nutzer betreffen muss

Auch Hochglanzküchen weisen den einen oder anderen Nachteil auf, der von uns natürlich nicht unerwähnt bleiben soll. Diese sind jedoch stark vom individuellen Nutzungsprofil abhängig und müssen folglich nicht für jeden Käufer zutreffen. Kommt es bei Hochglanzküchen beispielsweise einmal tatsächlich zu größeren Kratzern oder tieferen Dellen sowie stärkeren Beschädigungen, wandelt sich ihr modernes und edles Bild oftmals schnell ins Gegenteilige. Denn aufgrund der ins Auge stechenden Hochglanzoptik wird natürlich alles, was nicht glänzt oder das Licht reflektiert, überaus schnell sichtbar. Im Gegensatz zu z.B. Vintage-Küchen oder Altholzküchen, denen Kratzer, Risse und Flecken erst ihre Wirkliche Einzigartigkeit verleihen, sollten diese bei Hochglanzküchen tunlichst vermieden werden – denn dadurch können Hochglanzküchen sofort alt, abgenutzt und daher schnell unansehnlich wirken. Auch können tiefe Kratzer bei hochglänzenden Küchenfronten nicht einfach abgeschliffen werden. Wer seine Hochglanzküche jedoch immer pfleglich behandelt und diese nicht übermäßig stark beansprucht, für den treffen diese potentiellen Nachteile daher nicht zu.

Dadurch werden die Spuren, die die tägliche Abnutzung der Hochglanzküchen mit sich ziehen, bei dieser Küchenart zwar intensiver sichtbar als bei anderen Küchenvarianten, jedoch unterliegen Küchen von Mensch zu Mensch stets einem unterschiedlichen Gebrauch. Deshalb können wir Ihnen auch unter keinen Umständen raten, ob eine Hochglanzküche für Sie nun eher weniger oder bestens geeignet wäre. Jeder Mensch und jede Familie ist folglich anders und deswegen möchten wir die genannten Nachteile auch nicht verallgemeinern. Ob eine Hochglanzküche wirklich die passende Küchenart für Sie ist, das finden wir gern mit Ihnen gemeinsam heraus und beziehen dabei unser erfahrenes und fachkompetentes Team an Küchenplanern mit ein – wir stehen Ihnen diesbezüglich jederzeit telefonisch zur Verfügung.

Unschlagbar elegant, pflegeleicht und eine nahezu grenzenlose Vielfalt – alle Vorteile einer Hochglanzküche auf einen Blick

Nicht nur optisch haben die edlen Hochglanzküchen einiges zu bieten, auch in puncto Haptik, Beschaffenheit sowie Pflegeleichtigkeit können diese Stars unter den Küchen durchaus punkten. So sind glänzende Küchenfronten beispielsweise wesentlich leichter zu reinigen, als matte Küchenfronten. So sind lästige Fingerabdrücke, Fettflecken oder kleinere Kratzer auf Hochglanzküchen wesentlich schwächer sichtbar, als dies auf anderen Küchenarten der Fall sein dürfte. Und sollte es dennoch mal zum Malheur kommen: die Hochglanz-Küchenfronten können Sie absolut unkompliziert einfach mit einem feuchten Tuch und unter Einsatz von etwas Spülmittel säubern. Spezielle Putz- oder Pflegemittel können hingegen im Schrank bleiben und haben auf Hochglanzoberflächen nichts zu suchen.

Darüber hinaus schaffen Sie mit Hochglanzküchen einen bemerkenswerten Kontrast zum jeweiligen Küchenstil – eher klassische Landhausküchen werden durch Hochglanz-Küchenfronten zu modernen Kochoasen, Küchen aus Beton hingegen wirken in Verbindung mit den glänzenden Oberflächen klassisch und gemütlich. Weiterhin sind Hochglanzküchen aber auch extrem widerstandsfähig und langlebig. Die ausgeklügelte Kunststoffbeschichtung, die den umwerfenden Glanzeffekt erst ermöglicht, sorgt für einen hohen Härtungsgrad des entsprechenden Lacks – dadurch stecken Hochglanzküchen selbst größte Beanspruchungen nahezu mühelos weg.

Hochglanzküchen richtig pflegen – so einfach geht das

Zu guter Letzt möchten wir Ihnen aber auch noch gern ein paar praktische Pflegetipps für Hochglanzküchen aufzeigen. Auf den Hochglanz-Küchenfronten lose liegender Staub können Sie ganz einfach mit einem sehr weichen Staubtuch – z.B. einem Mikrofasertuch – sauber wischen. Handelt es sich um mäßige Verschmutzungen, empfehlen wir überdies den Griff zum Fensterleder und zu etwas lauwarmem Wasser. Erst bei starken Verschmutzungen Ihrer Hochglanz-Küchenfronten sollten Sie zum milden Haushaltsreiniger greifen – alternativ können Sie natürlich auch gern einen Glasreiniger verwenden.

Posted in lexikon on Jun 27, 2019