buerokueche.jpg

Büroküche

Warum Büroküchen das Zentrum des betrieblichen Miteinanders darstellen

Ob der dringende Besprechungskaffee, die aufgewärmte Mikrowellenmahlzeit oder die liebsame Geburtstagskuchenrunde – für viele Menschen stellen Büroküchen am Arbeitsplatz das Zentrum des Wohlfühlens und des Miteinanders mit den Kollegen dar. Büroküchen sind daher viel mehr, als ein bloßer Ort zum Kaffee Kochen oder zum Essen. So gelten Büroküchen vielerorts auch als beliebte Rückzugsorte im betrieblichen Alltag, werden gern für kurze Besprechungen mit dem Kunden genutzt und sind überdies der Ort im Unternehmen, an dem sicherlich die meisten Freundschaften geschlossen werden. Ob vollumfängliche Büroküche, kleinere Teeküche oder gar eine edle Kochinsel zum gemeinsamen Kochen in der Büroküche: lassen Sie sich diesbezüglich unbedingt vom Küchenplaner Ihres Vertrauens beraten und lassen Sie sich auch in puncto Büroküchen von der großartigen Auswahl eines Küchenstudios begeistern.

Was muss eine Büroküche eigentlich alles können?

Da eine funktionale Büroküche in der Regel nicht der Ort ist, um ein romantisches Candle-Light-Dinner vorzubereiten, sind diese oftmals spärlicher und praktischer ausgestattet, als eine vollumfängliche Küche für den Heimgebrauch. Wer hart arbeitet, der sollte zwischendurch auch mal die Möglichkeit haben, Energie in der Büroküche auftanken zu können. Wir haben für Sie daher einmal die wichtigsten Gerätschaften aufgelistet, die unbedingt in eine gutausgestattete Büroküche gehören:

  • Kaffeemaschine: eine Kaffeemaschine, bzw. ein Kaffeevollautomat zum Kochen von leckeren Kaffees (z.B. Filterkaffee, Espresso, Cappuccino)
  • Wasserkocher: ein Wasserkocher zum Kochen schmackhafter Tees oder zum Zubereiten von Terrinen
  • Spülmaschine: eine Spülmaschine (wer möchte schon gern selbst abwaschen?)
  • Kühlschrank bzw. Gefrierkombination: einen Kühlschrank (idealerweise mit Gefrierkombination), um Snacks und Mittagsspeisen lange frisch zu halten
  • Mikrowelle: eine Mikrowelle zum Erhitzen von mitgebrachten Speisen
  • Spüle: auch eine Spüle zum Abwaschen kleinerer Geschirrmengen sollte zumindest vorhanden sein
  • Backofen: wahlweise auch ein Backofen zum Backen von kleineren Fertiggerichten
  • Tische und Stühle: bequeme Tische und Stühle, an denen Ihre Mitarbeiter Platz nehmen können und in Ruhe essen und sich miteinander austauschen können

Eher unnötige Gerätschaften in einer Büroküche sind z.B. ein Herd, bzw. ein Toaster, ein Mixer oder eine Fritteuse. Grundsätzlich werden in Büroküchen also bevorzugt Gerätschaften genutzt, die das schnelle und unkomplizierte Zubereiten, bzw. Erwärmen von Speisen und Getränken ermöglich und die Küche auch nicht zu überladen oder vollgestellt wirken lassen.

Klein oder doch lieber umfangreich? – welche Küchenform sich für Ihren Betrieb am besten eignet

In kleineren Betrieben, die nur sehr wenige Mitarbeiter zählen, sind kleinere Küchenzeilen natürlich völlig ausreichend – hier genügen oft die notwendigsten Gerätschaften sowie ein kleiner Tisch mit einigen, bequemen Sitzgelegenheiten. Handelt es sich bei Ihrem Betrieb jedoch um ein größeres Unternehmen mit einer Vielzahl an Mitarbeitern, die sich in ihrer Pausenzeit gern miteinander unterhalten möchten und sich trotzdem wohl in Ihrer Büroküche fühlen wollen, dann ist auch eine umfangreiche Büroküchen-Lösung denkbar. Vielerorts bietet sich dann auch eine formschöne Kücheninsel, die im Zentrum des Pausenraums installiert wird, als gemütliche Wohlfühloase an. Letztere Variante ermöglicht es Ihren Mitarbeitern zudem, sich auch im Kollegenkreis und im Rahmen von Firmenfeiern köstliche Speisen zuzubereiten und damit den kollegialen Zusammenhalt zu stärken. Gewiss gibt es auch für Sie in puncto Büroküchen eine individuell passende Lösung, weshalb Sie sich diesbezüglich unbedingt von einem erfahrenen Küchenplaner in einem Küchenstudio beraten lassen sollten.

Wir möchten Ihnen zudem noch ein paar Tipps & Tricks mit auf den Weg geben, damit Ihre Büroküche nicht im Chaos versinkt

Damit Ihre individuelle Büroküche auch langfristig ein Ort zum Wohlfühlen bleibt und das gemeinsame Koexistieren im Büro niemals gefährdet wird, möchten wir Ihnen zudem noch die vier wichtigsten Grundregeln für das friedliche Miteinander in der Büroküche auflisten:

    1. Regel: seien Sie stets Vorbild für Ihre Kollegen und niemals der Schmutzfink, der nichts sauber macht oder abwäscht.
    1. Regel: um Verwechslungen und lange Gesichter zu vermeiden, beschriften Sie am besten Ihre sich im Bürokühlschrank befindlichen Lebensmittel.
    1. Regel: verwechseln Sie idealerweise nie Geschirrtücher mit Handtüchern.
    1. Regel: wer die Kaffeekanne leert, der setzt neuen Kaffee an.

Posted in lexikon on Jun 27, 2019